Neuaufbau dieser Seite (in Frames) URL dieser Seite
 
 

BT Ignite GmbH & Co. (VIAG Interkom GmbH & Co.)

Logo
Logo
         Unternehmensinfos   Dienste   Tarife


Wichtig!

Bitte beachten Sie dass dieses Angebot den Datenstand von 2000/2001 wiedergibt. Es dient explizit als historische Quelle über die Anfänge der Liberalisierung des deutschen Telekommunikationsmarktes und stellt (derzeit) nur den Zeitraum 1998-2001 dar.

Bitte informieren Sie sich für aktuelle Daten auf alternativen Portalen oder direkt bei den einzelnen Anbietern.





Zum Seitenanfang
Unternehmensinfos

Allgemeines/News
British Telecom hat den 45%igen E.ON-Anteil und den 10%igen Telenor-Anteil an VIAG Interkom übernommen und ist nunmehr alleiniger Gesellschafter. Im Zuge dieser Übernahme wird VIAG Interkom in eine Festnetz- ("BT Ignite") und eine Mobilfunkgesellschaft (weiterhin als "VIAG Interkom", BT Wireless untergeordnet) zerlegt.
War ursprünglich als Full-Service-Provider positioniert, der die Integration von Mobilfunk- und Festnetztelefonie im Visier hatte. Hat umfangreiche Lizenzen zum Aufbau von Punkt-zu-Multipunkt-Richtfunknetzen (PMP) erhalten und will darüber die "letzte Meile" überbrücken (das erste Netz wurde in Landshut in Betrieb genommen).
BT Ignite bietet für Privatkunden nur noch Call-by-Call-Dienste neu an (falls eine Preselection bei VIAG Interkom bestand, so bleibt diese Voreinstellung auf 01090 jedoch auch weiterhin erhalten).
WWW-Adresse
www.btignite.de
www.viag-interkom.de
Infoline
Adresse
Shop/Service Center
VIAG-Shops in allen grösseren Städten, sowie diverse Partner-Shops. Hat auch Filialen der Most AG (Tochter der Stolberger Telekom) im Rahmen eines Insolvenzverfahrens übernommen und integriert.
Historie
Im Mai'95 als Gemeinschaftsunternehmen der British Telecommunications plc (BT) (50%), VIAG AG (München, 50%) gegründet. Im Februar'97 hat sich auch Telenor AS (Oslo, 10%) beteiligt (BT und VIAG nunmehr mit je 45%). Seit Dezember'00 ist BT Alleingesellschafter (im Sommer'00 war auch eine Börsennotiz der "VIAG Telecom" zum Januar'01 in Planung).
Im Mai'97 wurde VIAG Interkom die vierte Mobilfunklizenz der zweiten Generation (GSM) zugeteilt.
Teilhaber/Beteiligungen
100%ige Tochter der British Telecommunications plc. (BT) (London).
Hat die Internet-Aktivitäten in die 100%ige Tochtergesellschaft Interkom Online AG ausgegliedert. Die Festnetzsparte wurde zum März'01 in die BT Ignite ausgegliedert, VIAG Interkom agiert unter dem Dach der BT Wireless weiterhin als Mobilfunkprovider.
Hat über British Telecom Zugriff auf das Joint Venture Concert (mit AT&T, je 50%, Aufnahme der Geschäftstätigkeit zum November'99), das globale Sprach- und Datendienste bietet.
Technik/Verträge
Hat ein bundesweites eigenes Backbone (auf Glasfaserbasis) aufgebaut, das durch Richtfunkstrecken ergänzt wird. Die WLL-Technik für den Direktanschluß wird von Marconi Communications (Backnang) geliefert (Tochter von Marconi pls. (London), zu der auch Atlantic Telecom gehört).
Plante in Kooperation mit TeleNEC Telefonieren über deren Breitbandverkabelung (TV-Kabelanschluß) zu ermöglichen. Diese hat jedoch nach der Pilotphase entschieden diesen Dienst wegen technischer Probleme nicht in den Regelbetrieb zu überführen.
Hat einen Interconnection-Vertrag mit der Dt.Telekom abgeschlossen.
Kooperiert weiterhin auch mit mehreren Regional-Carriern (z.B. BCC, Regiocom Ist Mitglied im DENIC eG.

Zum Seitenanfang
Dienste

Teilnehmernetzbetreiber (TNB)
Lizenzgebiet (Lizenzklasse 4 - Sprachtelefondienste)
Gesamtes Bundesgebiet (Deutschland).
Verträge/Sonstiges Regulatorisches
Hat keinen Vertrag mit der Dt.Telekom über den Zugang zu den Teilnehmeranschlußleitungen abgeschlossen.
Hat für das obige Lizenzgebiet zusätzlich eine Lizenz der Klasse 3 (Betreibung von eigenen Übertragungswegen).
Angebot von Direct Access
Anbindung über Richtfunk nur für Geschäftskunden im Rahmen von "businesstalk".
"e-nfrastruktur": Komplettpaket von Telefonanschluß und Breitband-Internet-Zugang für kleine und mittelständische Unternehmen - Betriebsstart war in Köln (Oktober'00), weiterhin z.B. in Bonn, Hamburg und München.

Verbindungsnetzbetreiber (VNB)
VNB-Kennzahl
01090
Angebot von Call-by-Call
Ohne vorherige Anmeldung über 01090 nutzbar.
Angebot von Preselection
Der Dienst wird nicht mehr neu angeboten. Bestandskunden der VIAG Interkom behalten jedoch ihre Voreinstellung auf 01090 und telefonieren ab dem 01. Mai'01 als BT Ignite-Kunden zu den unten angegebenen (Call-by-Call-)Tarifen.

Sonstige Dienstangebote
Calling Cards
Der Dienst wurde im Frühjahr'01 eingestellt.
Mehrwertdienste
"freefon 0800"
"servicefon 0180"
0190 premium rate
Mobilfunk
VIAG Interkom ist Netzbetreiber (E2-Netz) seit 01.10.98 (zunächst nur als "Metropolitan Service", d.h. in den Großräumen Hamburg/Lübeck, Berlin, Hannover/Hildesheim/Celle, Köln/Düsseldorf/Dortmund, Leipzig/Halle, Nürnberg/Fürth/Erlangen, Frankfurt/Stuttgart, München/Augsburg), durch ein Roaming-Abkommen mit DeTeMobil (D1) ist auch außerhalb dieser Gebiete ein Netzzugang verfügbar. Mittlerweile (Anfang'01) ist aber eine großflächige eigene Versorgung gegeben, das direkte D1-Roaming wurde regional im Gegenzug abgeschaltet.
Spezielle Produkte: "Genion home" (Mobilfunk zuhause) und "LOOP" (Prepaid-Karte, www.loop.de).
Internet-Zugang
Wurde über die Tochtergesellschaft "Planet Interkom", angeboten. VIAG Interkom/British Telecom hat diese im Mai'01 an Tiscali verkauft (soll dort unter dieser Produktbezeichnung fortgeführt werden).
Telefonauskunft
Inland: 11881, 1,59 DM/Verbindung zzgl. 0,22 DM/Min. (bei Einwahl aus dem Festnetz (DTAG, aber nicht aus Telefonzellen oder über VIAG) bzw. 0,99 DM/Min. (bei Einwahl aus dem VIAG-Mobilfunknetz), 10-Sekunden-Takt - bis zu vier Rufnummern je Anruf, verbindet auch zur Zielrufnummer weiter (zum Auskunfts-Tarif, aber nur zu "normalen" nationalen Festnetzanschlüssen und ins VIAG Mobilfunknetz), Wartezeiten werden nicht berechnet.
Die Auskunft soll künftig durch ein Joint-Venture von VIAG Interkom und Telenor betrieben werden (Aufbau eines Call-Center in Mecklenburg-Vorpommern)
Weiterhin zugeteilt sind 11882 und für Auslandsauskunftsdienste 11882 und 11889.


Zum Seitenanfang
Tarife (Call-by-Call / Preselection)

Tarifmodell
Abrechnung im 60-Sekunden-Takt.

Tarifübersicht (in DM/Min.) Stand: 01.10.2000 / 14.05.2001

Mo-Fr 8-18 Mo-Fr 6-8, 18-21
Sa-So 6-21
sonst
Deutschland 0,12 0,08 0,05 - 14.05.-17.06.: 0,033
Mobilfunk (D1/D2/E+) 0,79 0,49
Mobilfunk (E2) 0,45
EuroSpezial1) 0,22
EuroSpezial - Mobilfunk1) 0,52
EuroNah2) 0,39
EuroNah - Mobilfunk2) 0,69
EuroFern3) 0,89
EuroFern - Mobilfunk3) 1,19
Nordamerika4) 0,22
Asien, Pazifik 15) 1,49
Asien, Pazifik 26) 1,49
Asien, Pazifik 2 - Mobilfunk6) 1,79
Sonstige Länder 1,99



Zum Seitenanfang
 

Anmerkungen

Zum Seitenanfang

Letzte Änderung: 14.05.2001 · © (für diese Zusammenstellung) by Chris Kaschig